Vergebung und der Hund

16299011_10154955826129509_3121460877840009307_n

Immer wieder werde ich verständnislos gefragt: „Warum machst du das?“

Die supersüße Goldie-Hündin die immer wieder mal wochenweise und über den Winter bei mir ist, obwohl ich mit dem Besitzer nicht mehr zusammen bin. Sogar Spaziergehbekanntschaften, die nicht mal genaueres über mich und ihn wissen, pikieren sich.

Da heißt es: „Wie kann der nur seinen Hund den ganzen Winter allein lassen?“ oder „Warum hat er einen Hund, wenn der eh ständig bei dir ist?“ Oder „Haha, warum tust du dir das an?“

Ich liebe Hunde! Schon lange! Ich habe mir schon immer einen Freund mit Hund gewünscht… dann war er da! Irgendwann war er wieder weg. Und ja es war unschön und er (nicht der Hund, der Ex) hat mich sehr verletzt. So was konnte ich tun?

Entweder sauer und grantig dahinschmollen, nie wieder ein Wort mit ihm reden und auch den Hund aus meinem Leben verlieren oder VERZEIHEN und somit den wunderbaren Hund in unserem Leben behalten.

Was bringt mir der ewige Groll, nämlich gar nichts!  Ich sag euch leicht wars nicht, ich war sehr wütend aber irgendwann war die Wut gegessen und ich konnte die Situation akzeptieren. Es mag nicht alles richtig sein was er (das Herrchen) gemacht hat oder tut, aber es bringt mir nichts ewig sauer zu sein, damit schade ich nur mir ! Hierbei hilft es auch oft sich in den anderen hineinzuversetzen.

Fakt ist:

Ich und mein Sohn lieben unsere Teilzeithündin. Wir genießen die Zeit wenn sie bei uns ist. Sie gibt uns so viel Wärme, sie zeigt uns wie man im Jetzt lebt, sie fordert uns, sie schenkt uns viel frische Luft und Bewegung. Sie singt mit wenn Tobi Flöte übt ;).

Hunde urteilen nicht, sie lieben uns wie wir sind und das schätzt vor allem mein Sohn. Jeden Tag ist das letzte was er macht mit der Hündin kuscheln und morgens noch in Decke gehüllt legt er sich zu ihr auf den Boden. Ich habe das Gefühl er holt sich damit Liebe und Energie damit er in den Tag starten kann. Sie spürt wenn ich traurig bin und kommt her und an einsamen Single-Wochenenden weiß ich beim Gassi-gehen treffe ich immer Leute mit denen ich leicht ins Gespräch komme.

Was ich auch sehr faszinierend finde ist das Hunde angeblich so „hilfsbereit“ sind dass sie oft Krankheiten der Herrchen übernehmen. Es gibt Signalhunde für Diabetes und Epilepsie, Partnerhunde, Behinderten-begleithunde, Spürhunde, Lawinenhunde. Da sieht man erst was Hund alles kann. Wie viele Menschenleben wohl schon von Hunden gerettet wurden?

Ja manchmal stresst es mich früher aufstehen und vor der Arbeit im Regen raus zu müssen oder Mittag schnell nach Hause damit der Hund raus kann. Nachts wenn ich wieder aufwache weil sie draußen am Holzboden herumtapst oder im Sommer nicht an jeden See fahren zu können wo ich hin will. Aber das gehört dazu und die Verantwortung ist der Grund warum ich momentan keinen eigenen Hund haben will.

Teilzeithund ist für mich perfekt! Und sie kennt es von Anfang an bei verschiedenen Menschen zu sein und genießt das! Ich glaube sie ist gerne bei uns. Ich bin sehr dankbar sie in unserem Leben zu haben…

Erzähl mir über deine Erfahrungen mit Haustieren…was habt ihr zusammen erlebt? Oder wie gehst du mit Groll um? Ich freu mich auf deinen Kommentar!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Vergebung und der Hund

  1. Marlene schreibt:

    Ja wir lieben unsre Tiere und ich bin überzeugt jedes Tier findet seine Besitzer und nicht umgekehrt, es hat schon seinen Grund warum gerade dieser Vierbeiner bei uns gelandet ist….. Vergeben ist essentiell für den eigenen Seelenfrieden…. manchmal muss man auch dem Tier vergeben für “Ungehorsamkeit“ die meistens eh das Frauchen od. Herrchen verursacht….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s